Blogstöckchen: Ich möchte unbedingt lesen…

Wer mit Blogstöckchen werfen kann, der kann sie natürlich auch fangen. Diesmal hat mir Simone vom Papiergeflüster-Blog stilecht ein Buch-Stöckchen zugeworfen, als Revanche sozusagen. Das sind diesmal die Regeln:

Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein. Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.

Dieses Stöckchen kommt mir gerade recht. Früher war ich eine Vielleserin. Seit ich in der Buchbranche arbeite, ist mein Buchkonsum deutlich zurückgegangen. Woran das liegen könnte, wäre mal einen eigenen Blogpost wert. Das Nachdenken über diese Liste hat mir jetzt aber Bücher in Erinnerung gerufen, auf die ich wieder richtige Leselust bekommen habe. Folgende Bücher liegen also wieder oben auf meinem imaginären SUB (Stapel ungelesener Bücher):

1. Roddy Doyle: A Greyhound of a Girl

„Agreyhound Greyhound of a Girl“ muss ich noch lesen. Aus Prinzip, weil ich Roddy Doyle liebe, und überhaupt. Es ist eine moderne Geistergeschichte für Kinder und, wie ich Roddy Doyle kenne, auch für Erwachsene. Im Zentrum der Geschichte stehen vier Frauen aus unterschiedlichen Generationen: „One them is dead, one of them is dying, one of them is driving, and one of them is just starting out.“ Was der Windhund wohl damit zu tun hat?

2. Gillian Flynn: Gone Girl

gonegirlVon „Gone Girl“ habe ich im letzten Jahr zum ersten Mal von Krimimimi gehört. Sie war allerdings nicht so richtig begeistert, weil ihr der erste Teil zu langatmig war. Seitdem bin ich immer wieder über das Buch gestolpert. Mit den Vor- und Rückblenden, den Tagebuchausschnitten und der manipulativen Schreibe klingt es eigentlich nach einem Buch, das ich mögen könnte. Ich werde mir also mal selbst ein Bild machen.

3. Ian McEwan: Solar

solarZu meinem Abschied aus dem Schwabenländle habe ich von einer sehr lieben Freundin (die mir bisher nur fantastische Bücher geschenkt hat!) „Solar“ von Ian McEwan bekommen, das seitdem mein „Das will ich bald mal lesen“-Regal ziert – und es sieht da wirklich gut aus. Es würde aber bestimmt genauso gut auf meinem Nachttisch und nach der Lektüre im Wohnzimmerregal aussehen.

4. Peter Carey: 30 Days in Sydney

30dayssydneyUps. „30 Days in Sydney“ steht schon seit 2009 ungelesen bei mir rum – obwohl ich es bei Hodges Figgis, meinem Lieblingsbuchladen in Dublin, gekauft habe, Peter Carey seit dem Studium mag und inzwischen zumindest mal in Sydney am Flughafen war. Aufgeladen mit so vielen tollen Assoziationen kann ich mich bestimmt bald dem Inhalt und dem damit verbundenen Fernweh stellen.

5. Samantha Shannon: The bone season

makoshark: DRM Elimination Crew (flickr.com)

makoshark: DRM Elimination Crew (flickr.com)

Am Vorabend einer großen Reise probierte ich einen neuen E-Store aus und kaufte mir „The bone season“ als angeblich DRM-freies E-Book – das ich dann auf meinem alten Sony-Reader nicht öffnen konnte. Mensch, was habe ich mich aufgeregt. Blödes Adobe-DRM! Und ich bin auch noch darauf reingefallen … Argh. Aber das Buch kann ja nichts dafür. Ich werde es also auf meinem Tablet noch einmal in Angriff nehmen. Wenn ich mich beruhigt habe.

Ich wage kaum, das Stöckchen weiterzuwerfen, schließlich kann ich dadurch nur auf mehr dumme bzw. gute Ideen kommen, was ich sonst noch alles ganz dringend lesen sollte. Statt acht beschränke ich mich auf vier handverlesene Bloggerinnen: Charlotte Reimann, Frau Heike, Wibke mit Sinn und Verstand und Stephanie Müller. Da ich so schlecht im Zielen bin, kann das Blogstöckchen natürlich auch gerne auch von jemand anderen gefangen werden. Ich bin gespannt auf die Empfehlungen.

P.S.: Ich nominieren Fabian Kern nach, mir die 5 Top-Titel aus seinem SUB zu verraten.

8 Kommentare

  1. Pingback: Blogstöckchen: Ich möchte unbedingt lesen… | digital publishing competence

    1. sinahar

      Die Letzten werden die Ersten sein – da sind auch mindestens 2,5 Titel bei, die ich auch super spannend finde. Oo. Der SUB wächst …

      Antworten
  2. Wibke Ladwig (@sinnundverstand)

    Wuff wuff! Ich habe artig apportiert: Fünf Bücher, die ich lesen möchte http://sinnundverstand.tumblr.com/post/79256164790/fuenf-buecher-die-ich-lesen-moechte

    Antworten
    1. sinahar

      Brav *kopftätschel* „Die 13 1/2 Leben“ habe ich auch immer noch nicht gelesen, obwohl ja alle soooo begeistert sind. Mal sehen, ob ich das in diesem Leben noch schaffe 😉

      Antworten
  3. Stephie

    Ja, und ich habe es nun endlich auch geschafft. Hier mein Blogstöckchen-Beitrag: http://redaktionundlektorat.wordpress.com/2014/03/19/buchstockchen-5-bucher-die-ich-lesen-mochte/
    Viele liebe Grüße aus Bonn
    Stephie

    Antworten
    1. sinahar

      Sehr gut, vielen Dank für die Inspiration. Ich fürchte, wir sind beide den Verführungskünsten der Buchmesse verfallen. Erzähl dann mal irgendwann, ob es sich lohnt, wegen „Krieg und Frieden“ ein schlechtes Gewissen zu haben.

      Antworten
  4. Pingback: Blogstöckchen: Wunschbücher | bambooblog hamburg

  5. Pingback: Blogstöckchen: Wunschbücher - Bambooblog Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: