Die 10 besten Tipps für den Tag nach der Weihnachtsfeier

image

Gestern Abend war noch alles gut …

Gerade noch rechtzeitig vor unserer diesjährigen Weihnachtsfeier stolperte ich gestern über eine Infographic mit Tipps, wie man den Abend am besten übersteht. Natürlich habe ich sie mit einigen meiner Kollegen geteilt und so waren wir bestens vorbereitet.

Auf den Morgen danach hat mich allerdings niemand vorbereitet. Daher habe ich mit ausgesuchten Kollegen einen eigenen Feldversuch gestartet. Hier die besten, von uns praxiserprobten Tipps, wie man den Arbeitstag nach der Weihnachtsfeier tapfer übersteht:

1. Die Kollegen, die am lautesten von der Weihnachtsfeier reden, sind die, die am frühsten gegangen sind. Halte dich von ihnen fern.

2. Ein stetiger Nachschub an MonCheri hält den Alkoholspiegel unauffällig konstant und den Zuckerlevel hoch. Beides könnte sich positiv auf deine Arbeitsergebnisse auswirken.

3. Schalte nicht das Deckenlicht an und regele die Helligkeit deines Bildschirms herunter. Ziehe die Jalousien zu, bevor die Sonne scheinen könnte. Das matte Licht hilft, deine überreizten Sinne auf das Wesentliche zu fokussieren.

4. Drehe die Lautstärke an deinen Telefonen herunter. Und an denen der Kollegen gleich mit. Da du gerade dabei bist: Überlege, ob das nicht einer dieser Momente ist, für den Anrufbeantworter erfunden wurden.

5. Nutze deine verkürzten Konzentrationsphasen, um deine Fähigkeit zum Multitasking zu trainieren und somit dein heutiges Produktivitätsniveau zu steigern.

6. Kollegen, die auch nach der dritten Tasse Kaffee noch flüstern: „Erschießt mich, bitte!“, solltest du im Auge behalten und sie ggf. davor bewahren, spontan zu kündigen, nur um nach Hause gehen zu können.

7. Verlasse dich darauf, dass das Beste zum Schluss kommt. Darauf hast du dich gestern Abend verlassen (denn warum sonst wärst du so lange geblieben???), darauf kannst du dich auch heute verlassen. Bestimmt. Und sei es nur dein Bett. Halte durch!

8. Wenn du die Kollegen, die gestern Abend (vermutlich …) auch bis zum Schluss da waren, in der Küche und im Gang triffst, jammert euch gegenseitig etwas vor und ermuntert euch mit Durchhalteparolen wie „Nur noch 6 Stunden!“ oder „Ich glaube, X geht es noch schlechter als dir“. Das stärkt das Gruppengefühl.

9. Vermeide es unbedingt, dem Chef mehr als dreimal auf dem Weg zur Kaffeemaschine zu begegnen.

10. Schreibe eine Liste mit den besten Tipps für den Tag nach der Weihnachtsfeier, um deinem stillen Leiden einen Sinn zu geben.

 

Disclaimer: Diese und andere Verlagsgeschichten haben sich so oder so ähnlich abgespielt, wurden vom wahren Leben inspiriert oder sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig oder volle Absicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: