For the sake of the Hauptstadt

Zugegeben: Dieses Schild ist harmlos im Vergleich zu vielen anderen, die sonst so in den Hotel-Nasszellen dieser Welt rumstehen. Muttersprachler und Nur-Englisch-Versteher wissen bestimmt, was damit gemeint ist. Natürlich bin ich wieder mal besonders pingelig, aber gerade in internationalen Städten wie Berlin sollte man das sein.

image

Was mich bei diesem Schild so besonders verblüfft: Das Hotel hat gut ausgebildetes Personal und ich habe selbst gehört, wie perfekt mindestens zwei der Rezeptionistinnen Englisch sprechen. Warum, warum nur, wird nicht wenigstens dieses Expertertenwissen im eigenen Haus genutzt? Ein klarer Fall vom Each-can-Englisch-Syndrom! Aber please, for the save of the nerves of your Gäste: Lasst auch an Sprache Profis ran.

1 Kommentar

  1. Ulrike

    Ach, Mensch! Wenn alle so genau wären, hätten wir doch gar nichts mehr zu lachen. Man sollte sich darüber freuen, dass sie sich wenigsten Mühe geben. LG Ulrike

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: