Fräulein Sonnenschein

„Pinwheel Galaxy revisited (200mm; ISO12800; untracked)“ von äquinoktium

Ich habe die wundervollste Schwester. Ihre langen, dichten Wimpern und ihre schönen Hände wollte ich immer haben. Als sie jünger war, trug sie gerne Rock und jede ihrer Kapuzen. Sie aß leidenschaftlich Marmeladenbrot und mit Messer und Gabel. Niemand konnte so schnell wie sie Fernsehkanäle verstellen oder Roller fahren. Seit ich anfing eigene Probleme zu haben, war sie die beste Zuhörerin und die einzige Beruhigerin. Sie war meine Heimat und mein Zentrum im sich immer schneller drehenden Alltag. Ihr geheimnisvolles Lächeln konnte zum weltmeisterlichen Grinsen werden, das auf alle Anwesenden übersprang, und ihr gurgelndes Lachen sprudelte aus ihren Tiefen hervor.

Ich war auserwählt, ihre Schwester sein zu dürfen und von ihr geliebt zu werden. Sie war eine Verzauberin, die uns die kleinen Wunder dieser Welt vorführte. Erst langsam fange ich an zu begreifen, wie viele andere Menschen sie berührt und wie viele Leben sie verändert hat. In all ihrer Unvollkommenheit war sie ein Geschenk an uns und jeder Tag mit ihr ein Fest. Neulich ist sie umgezogen. Obwohl sie jetzt in unseren Herzen wohnt, ist unsere Welt grau ohne ihren Sonnenschein.

Bildnachweis: „Pinwheel Galaxy revisited (200mm; ISO12800; untracked)“ von äquinoktium (flickr). CC-BY 2.0

3 Kommentare

  1. Marco Bohnsack

    .

    Antworten
  2. Frank

    :-) sehr sehr schön!!!!

    Antworten
  3. Sonja

    Alles Gute im neuen Heim, Fräulein Sonennschein! Ich wünschte, ich hätte dich im alten Zuhause kennen lernen dürfen. Aber ich habe immerhin das Glück, deine genauso großartige Schwester zu kennen. So habe ich wenigstens ein Stück deines sonnigen Strahlens ganz nah bei mir.
    Sonja

    ~~~

    „Wenn Du bei Nacht in den Himmel schaust, wird es Dir sein, als leuchten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

    Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen. Und Du wirst manchmal Dein Fenster öffnen, gerade so zum Vergnügen und Deine Freunde werden sehr erstaunt sein, wenn sie sehen, dass Du den Himmel anblickst und lachst. Dann wirst Du ihnen sagen: „Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen.“ Der kleine Prinz, Exupéry

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: