Sprachsuppe auf nüchternen Magen

In kaum einer anderen Lebenssituation kann man mit Übersetzungen so viel Spaß haben wie auf Geschäftsreisen, in diesem Ach-so-internationalen Business-Umfeld, in dem jeder globisch spricht (diese aus 742 Wörtern bestehende internationale Sprache, die so tut als sei sie Englisch) und Tausende an dem Each-can-Englisch-Syndrom leiden.

In der letzten Woche war ich in einem Hotel in Köln. Zum Frühstück gab es dort u.a. „Nature Yoghurt“ und „Swirl Eggs“. Das fand ich ja irgendwie niedlich – und lecker war das Frühstück allemal. Ich habe mich allerdings nicht getraut, die „Vegetable Soap“ zu probieren. Beim nächsten Mal vielleicht.vegetable-soap

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: