Wort-Schatz: gleich

image

gleich: ungefähre Zeitangabe für den Beginn einer Handlung oder eines Ereignisses.

G~ ist ein heimtückisches kleines Wort, dessen tatsächliche Arglist man erst bemerkt, wenn es wieder einmal unerwartet zugeschlagen hat. Um den vollen Umfang der Verwirrung nachzuvollziehen, muss man nicht nur sein ursprüngliches soziales Umfeld verlassen, sondern möglichst auch das kulturelle. Ein Ortswechsel von, sagen wir einmal beispielsweise, Nordhessen nach Stuttgart offenbart das Ausmaß.

Fragt man in Nordhessen: „Kannst du gleich mal bitte zu mir rüberkommen?“, so wird der Fragesteller den Antwortenden frühestens in einer Stunde vermissen. In Nordhessen beschreibt g~ einen Zeitpunkt, der ungefähr hinter dem Abschluss der aktuellen Aktivität liegt und so viel heißt wie „wenn es demnächst passt“. In Stuttgart hingegen wird der Fragende bereits nach Ablauf von fünf Minuten gereizt beim Angefragten nachfragen, wo er denn abgeblieben sei. In Süddeutschland versteht man unter g~ offenbar einen Zeitraum, der unmittelbar eintrifft und der in anderen Regionen als „sofort“ bezeichnet wird.

Kulturelle Unterschiede bei Verwendung desselben Wortes, dessen Verwendung sich aber nur scheinbar gleicht, sind ein Grund, warum die Annäherung zwischen Menschen über innersprachliche Grenzen hinweg schwieriger ist als naiver Weise vermutet. In diesem Fall kommt erschwerend hinzu, dass die Sprachgrenze unsichtbar und nur gefühlt verläuft. Leider ist sich kaum jemand der eigenen Definition und Verwendung von g~ bewusst, der dahinterliegenden Erwartungen jedoch umso mehr. Auch fehlt häufig eine klare Abgrenzung zu sofort.

Besonders gefährlich kann dieser kulturelle Unterschied im beruflichen Alltag sein, liegt hier doch viel daran, die Wünsche des Chefs im vorgegebenen Zeitrahmen umzusetzen. Sollte der Chef einem Mitarbeiter jedoch mitteilen: „Müller, sie haben versagt! Machen sie das gleich nochmal!“, wird man hingegen wohl im ganzen deutschsprachigen Raum sein Möglichstes tun, um den Vorgesetzten, umgehend zufriedenzustellen.

Antwortet hingegen ein Kind auf die Aufforderung: „Jetzt räum endlich dein Zimmer auf!“ mit „Jaaahaaa, glaheich …“, wird man das weder in Nordhessen, noch sonst irgendwo auf der Welt Ernst nehmen.

Bildnachweis: „Snail Clock“ von Doug Belshaw (flickr). CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: