Wort-Schatz: pleutern

image

Gepleutert! (René Weber)

pleutern: Flüssigkeiten verschütten, mit Wasser spielen, planschen und dabei großzügig Wasser verteilen.

Anwendungsbeispiel: „Hör auf zu pleutern! Die halbe Küche steht schon unter Wasser.“
„Oh! Ich habe gepleutert.“

P~ ist besonders beliebt bei Kindern, nicht nur im Sommer. Das Talent zu p~ verwächst sich jedoch nicht: Auch Erwachsene p~, vorzugsweise beim Befüllen eines Glases, beim Abspülen oder wenn man versucht, heißen Tee von einer Tasse in eine andere zu schütten.

Das Wort p~ wird von Außenstehenden und Zugezogenen gerne mit pempeln verwechselt, doch dieses schöne nordhessische Wort bedeutet etwas anders.

Bildnachweis: „Ausgetrunken“ von René Weber (rene.weberfotografie) (flickr). CC BY-NC-SA 2.0

8 Kommentare

  1. Lesemanie

    Schönes Wort :) Werde mal versuchen, es in meinen aktiven Wortschatz aufzunehmen…

    Antworten
    1. Nicki

      Wie kann man denn „pleutern“ nicht im Wortschatz haben?? Was sagt man denn da sonst??

      Antworten
      1. sinahar

        Plempern. Wenn man in Berlin wohnt. Habe ich heute auf Twitter gelernt.

        Antworten
      2. Lesemanie

        Mir fällt gar kein rheinischer Ausdruck ein…hätte einfach planschen gesagt :/

        Antworten
        1. sinahar

          Hm, „planschen“ schließt bei mir das Verschütten-Element nicht mit ein. Es gibt echt Regio-Slang, der ist unersetzbar 😉 Was ist denn dein liebstes rheinisches Wort?

          Antworten
          1. Lesemanie

            Schwer zu sagen, aber „Knieskopp“ ist ganz weit oben :)

          2. sinahar

            Ja, das ist ein super Wort (musste ich mal googeln). Vielleicht magst du uns das ja erklären …

          3. Lesemanie

            Gerne :) Auf hochdeutsch sagt man stattdessen „Geizhals“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: