Wort-Schatz: schnuddeln

image

schnuddeln: reden, plaudern, ein Schwätzchen halten, sich unterhalten, kommunizieren.

Anwendungsbeispiel: „Wir haben den ganzen Abend geschnuddelt und total die Zeit vergessen.“
(Alle weiteren Verformen finden sich in dieser Konjugationstabelle.)

S~ ist fest mit der nordhessischen Mentalität verbunden und dient neben dem Informations- und Gefühlsaustausch auch der Stärkung sozialer Beziehungen. Mögliche, aber nicht notwendige Requisiten sind Kaffeetassen, Gartenzäune, Fußbälle, Biergläser und Schraubenschlüssel. Das Schnuddeltalent ist gleichmäßig zwischen Männern und Frauen verteilt, wobei letztere oft mehr Praxiserfahrung vorzuweisen haben.

Das nordhessische S~ ist nicht zu verwechseln mit dem S~ des Dudens (= die Nase hochziehen). Es steht auch in keinem Zusammenhang mit dem sächsischen Wort schnuddelig (= dreckig, unsauber), da das in Nordhessen schmuddelig heißt.

Foto mit freundlicher Genehmigung der Oberknalltüte das Jo. T-Shirts mit diesem lokalpatriotistischen Motiv und weitere nordhessische Devotionalien gibt es bei Casselmania.

2 Kommentare

  1. Nicki

    Das gute alte „Schnuddeln“ – so schön! (Y) =)

    Antworten
  2. Nicki

    OK, Daumen hoch kann hier nicht umgesetzt werden. Verstehe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: